www.radartutorial.eu www.radartutorial.eu Radargerätekartei - Flugsicherungsradar

AN/FPN-63(V)

Beschreibung des Radargerätes; ausgewählte Taktisch-technische Daten

Bild 1: AN/FPN-63

Bild 1: AN/FPN-63

Technische Daten
Frequenzbereich: 9.00 GHz … 9.16 GHz
Pulswiederholzeit:  
Pulswiederholfrequenz: 2750 Hz fixed
3300 Hz (7, 8, 9) staggered
Sendezeit (τ): 0,2 µs
Empfangszeit:  
Totzeit:  
Pulsleistung: 80 kW
Durchschnittsleistung:  
angezeigte Entfernung: 20 NM
Entfernungsauflösung:  
Genauigkeit:  
Öffnungswinkel: Kurs: β = 0.85°, ε = 2.2°
Gleitweg: β = 3.8°, ε = 0.55°
Trefferzahl:  
Antennenumlaufzeit:  

AN/FPN-63

Das AN/FPN-63(V) ist ein X–Band Präzisionsanflugradar auf Halbleiterbasis, welches auf einem ferngesteuerten Drehtisch zur Änderung der Hauptanflugsrichtung montiert werden kann.

Das AN/MPN-23 ist eine mobile Version der gleichen Technik, die auf einem Hänger montiert ist.

Dieses Radar bietet die technischen Fähigkeiten militärische und zivile Flugzeuge bei reduzierten meteorologischen Bedingungen landen zu können. Das Radar deckt dabei 8 Grad im Höhenwinkel und 20 Grad im Azimut ab. Die Reichweite kann mit 10 oder 20 nautischen Meilen gewählt werden. Die Marken für 5 nautische Meilen sind etwas heller als die übrigen Entfernungsmarken. Es gibt auch ein Minimum-Marker auf dem Elevations-Scan, der die Entscheidungshöhe für die gerade benutzte Landebahn markiert. Wenn Wetter- oder Festzielstörungen im Bereich angezeigt werden, können Sie die MTI-parameter ändern, um auch diese Echos zu blockieren. Bei einem PAR-Anflug darf die Kursabweichung nicht größer sein als 30 Fuß oder 0,2 Grad (je nachdem, welcher Wert größer ist). Die angezeigten Information über eine Abweichung vom idealen Gleitweg oder von einer Kursabweichung werden dann von den Fluglotsen dem Piloten per Funk mitgeteilt.

Das AN/FPN-63(V) wird an militärischen Flughäfen für Luftwaffe (NAS) und die Marineflieger eingesetzt. Es ersetzt die Verwendung des bisherigen AN/CPN-4.

Das AN/FPN-63(V) wird seit 1978 von der U.S. Navy eingesetzt. Das System nähert sich dem Ende seiner geplanten Nutzungsdauer.