www.radartutorial.eu www.radartutorial.eu Radargerätekartei - Luftraumaufklärungsradar

Indra

Beschreibung des Radargerätes; ausgewählte Taktisch-technische Daten

Bild 1: Indra I, ein 2D mobiles Radar, hier bei einer Parade der Luftwaffe Sri Lankas
© 2012 Chamal Pathirana

Bild 1: Indra I, ein 2D mobiles Radar, hier bei einer Parade der Luftwaffe Sri Lankas
© 2012 Chamal Pathirana

Technische Daten
Indra I
(GRL 600) 
Indra II
(GRL 610)
Frequenzbereich: L-Band
Pulswiederholzeit:
Pulswiederholfrequenz:
Sendezeit (τ): 3,2 µs6,6 µs
Empfangszeit:
Totzeit:
Pulsleistung: 40 kW100 kW
Durchschnittsleistung:
angezeigte Entfernung: 50 km90 km
Entfernungsauflösung:
Genauigkeit:
Öffnungswinkel:
Trefferzahl:
Antennenumlaufzeit: 16 min⁻¹
MTBCF:
MTTR:

Indra

Das Indra (Indian Doppler Radar) ist ein im L-Band arbeitendes taktisches 2D- Radar mittlerer Reichweite für die Luftverteidigung. Es wird in der Luftwaffe als Lückenfüller gegen tieffliegende Ziele eingesetzt. Das Radar wurde in den 80er Jahren entwickelt und erfüllt die Anforderungen des Indischen Heeres. Es bietet eine exakte zweidimensionale Koordinatenbestimmung.

Indra verwendet eine den Raum mechanisch absuchende Parabolantenne mit hohem Antennengewinn und recht geringen Nebenkeulen. Primärstrahler ist ein Rillenhorn, welches zwei verschiedene Polarisationsarten verwenden kann. In die Hauptantenne integriert ist ein IFF.

Indra I ist ein klassisches Impulsradar und verwendet zwei LKWs für den Transport. Indra II verwendet die Pulskompression und ist auf drei LKWs verteilt. Es kann in ein Luftverteidigungsnetzwerk eingebunden werden und verwendet computergesteuerte Nachrichtensysteme via Satellit, Glasfaserkabel oder Richtfunk. Beide Varianten sind transportfähig auf der Straße, auf Schienen oder in der Luft.

Bildergalerie von Indra

Bild 2: Indra II