www.radartutorial.eu www.radartutorial.eu Radargerätekartei - Luftverteidigungsradar

Beschreibung des Radargerätes; ausgewählte Taktisch-technische Daten
TRS-2215
(click to enlarge: 410·480px = 62 kByte

Bild 1: Thomson TRS-2215

Technische Daten
Frequenzbereich: E/F-Band
Pulswiederholzeit:  
Pulswiederholfrequenz: 380 Hz (durchschnittlich)
Sendezeit (τ): 3·13 µs (Pulskompression: 0,2 µs)
Empfangszeit:  
Totzeit:  
Pulsleistung: 700 kW
Durchschnittsleistung: 10 kW
angezeigte Entfernung: 510 km
Entfernungsauflösung:  
Öffnungswinkel: β 1,5° (ε 1,3° - 3,6°)
Trefferzahl:  
Antennenumlaufzeit: 10 s

TRS-2215

Dieses 3D- Luftverteidigungsradargerät einer E/F-Band Radarfamilie der französischen Luftwaffe benutzt eine elektronische Strahlschwenkung im Höhenwinkel und wurde aus dem Höhenfinder SATRAPE entwickelt.

Die Antenne des Primärradars besteht aus zwei vertikal angeordneten linearen Antennengruppen, die über zwei Leistungsverteiler gespeist werden und somit einen Differenz- und einen Summenkanal bilden. Jede der beiden Antennengruppen enthalten Strahlerelemente, die zirkular polarisiert abstrahlen. Die zwei getrennten Empfangswege erlauben eine Monopulsfunktion im Höhenwinkel. Digital gesteuerte Phasenschieber zwischen den Antennenelementen und den entsprechenden Speiseleitungen steuern die Strahlrichtung.

Der Sender ist eine Reihe von Leistungsverstärkern und benutzt als Endstufe ein Amplitron. Das erlaubt die Verwendung der Pulskompression und eine von Sendeimpuls zu Sendeimpuls unterschiedliche Sendefrequenz (Frequenzagilität).

Die Empfangeskanäle umfassen Störungsschutzkreise und drei Winkelregelkreise. Das programmierbare MTI- System verarbeitet die empfangenen Signale der drei unteren Beams. Der Zielextraktor verarbeitet die Signale des Primär- und des Sekundärradars und bereitet diese für die nachfolgende prozessorgesteuerte Zielerkennung auf. Diese Zielerkennung errechnet auch die Zielhöhe und filtert aus den Eingangssignalen brauchbare Zielsignale für die weitere Verwendung. Das Gerät generiert die Daten in einem digitalen Format für die Übertragung von Zielwegen zu einem abgesetzten CRC. Die Monitore und Sichtgeräte enthalten auch Bedienelemente für eine Fernsteuerung des Radargerätes

TRS 2215 werden in der Auslieferungsliste für das französische Luftraumüberwachungsystem Strida (Système de traitement et de représentation des informations de défense aérienne) aufgeführt.