www.radartutorial.eu www.radartutorial.eu Radargerätekartei - Luftverteidigungsradar

Beschreibung des Radargerätes; ausgewählte Taktisch-technische Daten
TRD- 1211
(click to enlarge: 600·800px = 157 kByte)

Bild 1: Antenne des TRD-1211

Technische Daten
Frequenzbereich: D-Band
Pulswiederholzeit: 2857 µs
Pulswiederholfrequenz: 350 Hz
Sendezeit (τ): 20 µs
Empfangszeit:  
Totzeit:  
Pulsleistung: 1,2 MW
Durchschnittsleistung: 9 kW
angezeigte Entfernung: 350 km
Entfernungsauflösung: 100 m
Öffnungswinkel: 2,8°
Trefferzahl:  
Antennenumlaufzeit: 10 s

TRD- 1211

Hersteller: Przemyslowy Instytut Telekomunikacji (Polen)

Dieses 3D- Großraumradar arbeitet im D-Band. Es kann Ziele bis zu 350 km Entfernung und bis zu 40 km Höhe auffassen und automatisch begleiten. Es misst alle drei Koordinaten (Entfernung, Seitenwinkel und Höhe) von bis zu 120 Zielobjekten.

Die (obere) Sendeantenne formt ein Cosecans²- Sendediagramm und die (untere) Empfangsantenne acht höhenmäßig gestaffelte schmale Empfangsdiagramme. Die Diagrammschwenkung erfolgt horizontal durch mechanische Drehung und vertikal durch eine elektronische Strahlformung. Der Empfangsweg gliedert sich in acht Kanäle, die nach dem Monopulsverfahren arbeiten. Der Sendeimpuls ist 20 µs lang und linear frequenzmoduliert (LFM). Durch die Pulskompression wird das Echosignal auf 0,4 µs komprimiert.

Das TRD- 1211 besteht aus drei Hauptbaugruppen und einem Stromversorgungsaggregat. Sie kann mit wenigen für den Transport von Containern nach dem ISO-Standard ausgestatteten LKW transportiert werden.

Das TRD- 1211 ist Datenquelle für Luftverteidigungssysteme. Sie stellt Informationen über die Luftlage bereit, die über digitale Funk- oder Drahtverbindungen mittlerer Datendurchsatzdichte an die CRC's übermittelt werden können.