www.radartutorial.eu Grundlagen der Radartechnik

Wirkung der Ladedrossel

Bild 1: Wirkung der Ladedrossel

Bild 1: Wirkung der Ladedrossel

Wirkung der Ladedrossel

  1. Im Ausgangszustand ist die Schaltung Spannungslos. Das wird durch den geöffneten Schalter symbolisiert.
     
  2. Die Spannung wird eingeschaltet. Es beginnt ein Ladestrom zu fließen. Die Ladedrossel wirkt als induktiver Widerstand dem Strom entgegen. In der Ladedrossel baut sich ein starkes Magnetfeld auf.
     
  3. Wenn der Kondensator schon fast aufgeladen ist, dann verringert sich der Ladestrom. Das Magnetfeld in der Drossel bricht zusammen und induziert eine Spannung in der Ladedrossel. Diese induzierte Spannung ist entgegengesetzt der Spannung die beim Aufbau des Magnetfeldes angelegt wurde.
    Die Ladedrossel wirkt also als zusätzliche Spannungsquelle in Reihenschaltung zu der ja immer noch anliegenden Spannung aus dem Stromversorgungsblock.
     
  4. Der Kondensator ist nun maximal auf die doppelte Spannung des Stromversorgungsblockes aufgeladen. Das Magnetfeld ist völlig zusammengebrochen. Es fließt kein Ladestrom mehr. Die Ladediode verhindert, dass sich die Kondensatoren der Laufzeitkette über den Innenwiderstand des Stromversorgungsblockes entladen.