www.radartutorial.eu Grundlagen der Radartechnik

Site Monitor

Bild 1: Beispiel eines Site Monitors als Blockeinschub

Example of a site monitor as a plug-in type module

Bild 1: Beispiel eines Site Monitors als Blockeinschub

Site Monitor

Site Monitor ist ein eigenständiges Gerät und arbeitet als Mode S kompatibler Testtransponder, der in einer größeren Entfernung von einem Radar am Boden fest installiert ist. Site Monitore ermöglichen Zuverlässigkeitsprüfungen am Radargerät, ihre Nutzer sind sowohl Konstrukteure von Radargeräten als auch Radaranwender. Die bekannte Position gestattet dem BITE des Radargerätes eine Kontrolle der korrekten Seitenwinkelausrichtung des Radargerätes. Wenn die gemessene Richtung der Antwort des Testtransponders mit der gegebenen Position nicht übereinstimmt, dann wird eine Störmeldung ausgegeben und die Daten dieses Radargerätes nicht mehr dargestellt.

Zusätzlich können alle Transponder-Antworten des Site Monitors, wie eine simulierte Flughöhe, das Kontrollbyte oder die Identifikationsnummer modifiziert werden und gestatten so dem Nutzer umfangreiche Prüfungen des Radarsystems und der Datenverbindungen und können so mögliche Datenverluste aufdecken.

Der Site Monitor sollte ein redundantes Zweikanalsystem sein, welches bei auftretenden Fehlern in einem Kanal automatisch auf den zweiten umschaltet. Eine Fernbedienung ist meist über ISDN- Telefonleitungen möglich.