www.radartutorial.eu Grundlagen der Radartechnik

Nahbereichs- Wetterradargeräte

C-Band Wetterradarantenne

Bild 1: C-Band Wetterradarantenne

Nahbereichs- Wetterradargeräte

Diese werden normalerweise auf oder in der Nähe eines größeren Flughafens installiert. Die maximale Reichweite solcher Nahbereichs- Wetterradargeräte liegt bei kommerziellen Standardgeräten (z.B. von der Firma AMS Gematronik) bei etwa 80 nautischen Meilen (ca. 120 km).

Die von diesen Geräten ermittelten Wetterdaten können in Wetterdatennetze eingespeist werden und somit auch zur Grundlage einer Darstellung einer Großwetterlage genutzt werden. Die Antennenumlaufzeit ist meist variabel (zwischen 3...6 U/min).

Die Antennenrotationsrate zwischen verschiedenen Systemen ist variabel (3 bis 6 U/min sind allgemein üblich). Bei dieser Antennenumlaufzeit und der Annahme, dass mehrere Höhenbereiche gescannt werden sollen, könnte das Wetterbild zeitlich von etwa eine Minute an aufwärts aktualisiert werden. (Hängt natürlich von der Komplexität der Software, der Anzahl der Elevationswinkel und der Antennenumlaufzeit ab.)