www.radartutorial.eu Grundlagen der Radartechnik

Interlace-Modus

Mode-Interlace bezeichnet die Anzahl und Abfolge der durch das Sekundärradar abgefragten Modes. Von den derzeit 5 möglichen Modes (Mode 1, Mode 2, Mode 3A, Mode C, Mode 4) werden je nach SIF-System bis zu drei quasi-gleichzeitig abgefragt.

Im allgemeinen wird ein 3-Mode-Interlace verwendet, wobei die Modes 3A und C von Abfrage zu Abfrage alternierend und die Modes 1 und 2 von einer Antennenumdrehung zur anderen abwechselnd abgefragt werden können.

Also wird in einer Umdrehung immer pro SIF-PRT abwechselnd Mode 1, Mode 3A und Mode C abgefragt und in der folgenden Umdrehung Mode 3, 3A und C. Zwischendurch wird auch (allerdings nur auf Anforderung des Bedieners) der Mode 4 abgefragt, dessen Antwort zu diesem Target zugehörig gespeichert wird.