www.radartutorial.eu Grundlagen der Radartechnik

Der Radarschirm „B-Scope”

Entfernungsmarken
Seitenwinkelmarke
Zielzeichen
Festziele

Bild 1: B-Scope

Entfernungsmarken
Seitenwinkelmarke
Zielzeichen
Festziele

Bild 1: B-Scope

Der Radarschirm „B-Scope”

Bei einem B-Scope wird in der Abszisse der Seitenwinkel (Azimuth) angetragen und in der Ordinate die Entfernung. Diese Form der Sichtgeräte wird bei Feuerleitradargeräten bevorzugt.

Die Azimuthwerte sind meist durch Handräder verschiebbar (Es wird dann die gesamte Antenne in die neue Richtung gedreht). Die Bildschirmmitte ist in der Regel dann die Hauptempfangsrichtung der Antenne. Der Seitenwinkelbereich wird durch eine elektromechanische oder elektronische Strahlschwenkung überstrichen.

Der Begriff „B-scope“ wird jedoch manchmal auch für eine gänzlich andere Art Sichtgerät verwendet. In Radargeräten ohne eine Messmöglichkeit des Seitenwinkels (z.B. in einem Ground Penetration Radar) wird dieser Begriff ebenfalls verwendet. Hier ist die Abszisse jedoch als Funktion der Zeit definiert und zeigt den Ablauf der Pulsperioden nebeneinander an.

Bildergalerie B-Scopes
Picture gallery of B-Scopes
Galerie du radar ########
Galerie de imagini de ########
Radarın resimleri ########

Bild 2: B-scope (links: Höhenwinkelanzeige, rechts: Seitenwinkelanzeige) eines Leitoffiziers in einem FLA-Raketenkomplex

Bild 3: B-Scope mit der Anzeige der Impulsperioden als Historie auf der X-Achse, eine winkelrichtige Zuordnung kann hier nicht ohne Weiteres vorgenommen werden.