www.radartutorial.eu www.radartutorial.eu Grundlagen der Radartechnik

Gitterkeulen

Bild 1: Typisches Antennendiagramm einer Antenne mit starken Gitterkeulen

Bild 1: Typisches Antennendiagramm einer Antenne mit starken Gitterkeulen

Gitterkeulen

Gitterkeulen ist die Bezeichnung für sekundäre Hauptkeulen (Nebenkeulen) im Antennendiagramm, die annähernd die Größe der Hauptkeule erreichen und im Diagramm rasterartig verteilt sind. Sie entstehen manchmal bei Phased Array Antennen (und auch bei in der Sonografie genutzten Ultraschallsonden). Gitterkeulen sind eine Folge eines zu großen und gleichmäßigen Abstandes der einzelnen Strahlerelemente untereinander im Verhältnis zur Wellenlänge. Bei einem guten Design eines Phased-Arrays mit optimal möglichem Abstand der Strahlerelemente sollten sie nicht auftreten, jedoch ist diese Forderung bei sehr großen Bandbreiten (UWB-Radar) schwer einzuhalten.