www.radartutorial.eu Grundlagen der Radartechnik

Lawrence A. Hyland

Bild 1: Lawrence Alvison “Pat” Hyland,
© unbekannt

Lawrence A. Hyland

Lawrence A. Hyland ( ☆ 26. August 1897 in Nova Scotia, Kanada, – † 24. November 1989 in Lancaster, Kalifornien) war ein amerikanischer Physiker und Elektroingenieur. Er wurde in Kanada geboren, siedelte aber im Jahr 1899 mit seiner Familie um in die Vereinigten Staaten. Er wuchs in Massachusetts auf.

Hyland trat 1917 in die US-Armee ein. Er nahm als Sergeant der Feldartillerie am 1. Weltkrieg in Europa teil. Später kam er zur US-Marine, diente dort als Funker in den ersten Jahren der drahtlosen Telegrafie und wurde 1926 als Funkoffizier entlassen.

Hyland arbeitete im Jahr 1930 am US Naval Research Laboratory als er und seine Mitarbeiter entdeckten, dass ein über den Antennen fliegendes Flugzeug Veränderungen in den empfangenen Signalen verursachte. Weitere Experimente von Hyland und seine Kollegen zeigten, dass Radar nicht einfach nur die Nähe von Flugzeugen feststellen könnte, sondern es könnte auch verwendet werden, um herauszufinden, wo genau sie sich in der Luft befanden. Im Jahre 1934 erhielten Hyland zusammen mit zwei seiner Kollegen das erste U.S. Patent für Radartechnologie.

Quelle: “L. A. Hyland, Radar Pioneer, 92; Howard Hughes's Top Executive.” New York Times. November 26, 1989. (online)
Josh Gregory: “From bats to radar” Ann Arbor, Michigan: Cherry Lake Publishing, [2013], ISBN 978-1-61080-496-7